Mac hört auf….

Puh, nach dem ersten Schock heute morgen bin ich doch erleichtert!

Da wir nach dem Kinderarzt noch etwas Zeit hatten, wollte ich mal wieder bei Mac vorbei gehen. Viele Koblenzer wissen von wem ich spreche, das kleine Bistro in der Emil-Schüller Straße. Café Bistro Mac.
Seit ich in Koblenz zur Schule gegangen bin, also seit der 5. Klasse, kenne ich ihn. Jeden Morgen und jeden Mittag bin ich an seinem Fenster vorbei und habe gewunken. Manchmal bin ich kurz rein und hab mir einen Kirschlolli geholt, hin und wieder einen heißen Kakao getrunken.

Seit ich die Schulzeit hinter mir habe ergab es sich leider nur noch 1, 2 mal pro Jahr das ich dorthin kam. Aber immer wenn ich in der Nähe war habe ich ihn besucht.
Jedesmal bangend, war es dann heute soweit. Die Fenster sind mit Zeitung verhangen.
Was ist passiert? Geht es ihm gut? Hat sich der Laden nicht mehr gelohnt? Lebt er überhaupt noch?

Ein Artikel auf medienerleben.de brachte dann eben die Erleichterung, alles im Lot.

Ich freue mich das es ihm gut geht und wünsche ihm noch viele schöne Jahre, vermissen werde ich ihn trotzdem.

Blogparade: Was sind Eure Podcastlieblinge?

Tanja hat mich gefragt ob ich nicht Lust habe bei einer Blogparade mitzumachen.
Da ich spontan ja gesagt habe möchte ich mein Versprechen auch einhalten.
Ich höre gerne Podcast, leider komme ich nicht dazu. Wenn ich sie abends höre schlafe ich immer ein und tagsüber habe ich nie die Ruhe dazu.
Daher ist meine Liste auch übersichtlich.

Wie viele Podcasts hast Du abonniert?

2

Welche Themen interessieren Dich?

Computer, Technik, Motorsport, Geocaching

Was sind Deine liebsten, deutschsprachigen Audio-Podcasts?
(Gern Eure TOP 5 oder TOP 10)

Neues vom Känguru
Dosenfischer

Was gefällt Euch an Euren “Podcastlieblingen”?

Marc-Uwe und das Känguru stehen für zwei Minuten bissigen Spaß.
Die Dosenfischer befassen sich mit meinem Hobby, Geocaching.

Um an der Blogparade teilzunehmen, schreibe einen Beitrag in Deinem Blog und setze einen Link auf diesen Beitrag und den von Tanja. Die Blogparade geht bis zum 31.10.2012. Die Ergebnisse werden auf Tanjas Seite veröffentlicht.

Anna wird Nichtraucher

Ja, das wird Sie. Ich habe es geschafft, Conny hat es geschafft, Fred (mein Arbeitskollege) hat es geschafft und Anna wird es auch schaffen.
Und ihr könnt Ihr dabei helfen. Schreibt Ihr auf Twitter oder im Blog was euch beim Aufhören geholfen hat, welche Gründe ihr hattet, was ihr bei Rückschlägen getan habt. Oder schreibt ihr einfach nur ein paar nette Zeilen zur Unterstützung.

Und wenn ihr zu denen gehört die immer schon aufhören wollten, es aber nie getan haben, seid herzlich eingeladen. Seid dabei, befreit euch von Gift und Gestank. Freut euch auf verdammt viel Kohle und Zeit für die es so viel bessere Verwendung gibt.
Hinterlasst einen Link zu eurem Twitteraccount, eurem Blog oder eurem Facebookprofil und gemeinsam werden/t wir/ihr das schaffen.

Als kleine Hilfe gibt es hier noch zwei Apps für Android.
Der Nichtraucher Coach und aha!Rauchfrei

Erleuchtung für Kindle-Nutzer

Viele von euch werden ihren Kindle auch im Dunklen nutzen, sei es im Zug, auf der Couch, oder im Bett. Dann fehlt meist die passende Beleuchtung.

Ab Mittwoch gibt es bei Norma eine LED-Leuchte für 4,99.
Das Licht ist ausreichend hell ohne zu blenden, die Lichtverteilung etwas ungleichmäßig.

Kindle mit Lampe  Leselampe

Die Befestigung mittels Klemmfuß ist für gerade Buchrücken gedacht, hält aber auch am Kindle zufriedenstellend. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist gut, wer viel mit Beleuchtung liest sollte eventuell doch nach einer speziellen Lampe schauen wie zum Beispiel dieser.

3 Monate Amazon Prime kostenlos….

….gibt es zur Zeit bei amazonfamily. Amazon Family ist für (werdende) Eltern und Familien mit (kleinen) Kindern. Es bietet spezielle Angebote und Rabatte. Zusätzlich gibt es noch einen 10€ Gutschein für Babyprodukte ab 50€ Bestellwert.

Die Mitgliedschaft wird nach der Testphase automatisch kostenpflichtig und läuft dann ein Jahr. Ihr könnt jedoch sofort nach Abschluss die Einstellungen in eurem Konto ändern.

Die Vorteile der PrimeMitgliedschaft werden die meisten kennen. Dazu zählen vor allem der kostenlose Premiumversand und der Wegfall der Versandkosten beim Standardversand.

DNS-Server der Fritz!Box ändern

Vorgestern noch habe ich versucht die Einstellungen für die DNS-Server bei meiner Fritz!Box 7270 über telnet zu ändern.
Heute kam ein Firmware Update welches diese Funktion jetzt von Haus aus bietet. Jetzt könnt ihr in eurer Fritz!Box die DNS Server frei wählen, wie z.B. OpenDNS oder Google DNS. Warum das so wichtig ist könnt ihr hier lesen.
Die Adressen für die öffentlichen Google DNS Server sind z.B.
IPv4
8.8.8.8
8.8.4.4
IPv6
2001:4860:4860::8888
2001:4860:4860::8844

Weiter bietet dieses Update die Möglichkeit die Google Kontakte als Telefonbuch einzubinden und die Möglichkeit MyFRITZ! zu nutzen. Alle anderen Änderungen könnt ihr hier nachlesen. Die einzelnen Funktionen können bei anderen Versionen natürlich abweichen.

Woody on Tour

Gestern waren wir spontan bei Dajana und Markus, als Dajana uns mitteilte das Patrick auch kommen würde um ein paar Bilder von/mit Woody zu schießen. Ich finde Patricks Idee gut und mir gefallen die Fotos die er macht. Es wurde ein ziemlich kurzweiliger Nachmittag mit vielen Bildern und für mich einigen interessanten Gesprächen über Fotografie. Woody hat ja mittlerweile eine kleine Familie und die Themen für die Bilder fanden sich quasi von selbst. Hilfreich war hierbei immer wieder die kleine Julia mit ihren Spielsachen. So war der Tag schnell rum mit den Leuten aus diesem Internet. 🙂

Den Artikel auf der Website von Woody findet ihr hier

Digitale Fastenzeit

Eigentlich ist die Überschrift nicht ganz richtig. Ich will (und kann) in dieser Zeit nicht auf alles digitale verzichten aber auf einige Dinge schon.

2012-02-22_18-05-32
Ich werde die nächste Zeit ab sofort kein Foursquare mehr benutzen. Ich habe mich dazu entschlossen den Account ganz zu löschen.
Ich werde die nächsten Wochen auch nicht aktiv auf Twitter oder Facebook vertreten sein. Mentions und Nachrichten werden mir (noch) angezeigt, ich kann also reagieren falls mich jemand anschreibt. Dies kann sich aber ändern, so dass der sicherere Weg eine Email oder WhatsApp ist.
Ich werde trotzdem meinen Kindle nutzen, wahrscheinlich sogar mehr als jetzt. Auch weil ich noch öfter abends das Fernsehen meiden werde. Ich werde auch im Internet unterwegs sein, da ich einige Dinge zu erledigen habe (Wohnung inserieren, Motorrad verkaufen,…) aber auch z.B. in Foren oder um Nachrichten zu lesen.
Ich weiß auch nicht was mir das alles bringen wird, ob es überhaupt jemand bemerkt oder ich es vielleicht gar nicht bis zum Ende einhalte. Vielleicht komme ich ja in dieser Zeit mehr zum bloggen, wer weiß.

 2012-02-22_18-05-42

In diesem Sinne,

Frohe Ostern!

Eigene Bilder für den Kindle 4 Bildschirmschoner

Zu Weihnachten habe ich zwei Kindle bestellt, einen für meine Mutter und einen für mich. Da ich meinen Geräten gerne eine eigene Note gebe habe ich mich aufgemacht und anhand verschiedener Seiten herausgefunden wie man den Bildschirmschoner des Kindle mit seinen eigenen Bildern versehen kann.

Deshalb habe ich diese Anleitung geschrieben, die benötigten Dateien findet ihr hier.

Wie immer gilt:
Alle Änderungen erfolgen auf eigene Gefahr!
Wer keine Ahnung hat oder irgend etwas nicht versteht –> Finger weg!!!!

1. Diagnose-Modus
Zuerst müssen wir den Diagnose-Modus aktivieren. Dazu den Kindle an den PC anschließen und die Datei „ENABLE_DIAGS“ ins Hauptverzeichnis kopieren. Danach den Kindle vom PC trennen und neu starten.
Neustart: Menütaste –> „Einstellungen“ –> Menütaste –> „Neustart“

2. Seriennummer auslesen und Passwort generieren
Kindle-Besitzer mit einer Firmwareversion < 4.01 können diesen Punkt überspringen, das Passwort lautet mario

“Device Setting” –> Mittlere Taste –> erster Eintrag –> Nummer aufschreiben –> “Exit” –> Steuerkreuz rechts
Die Datei passwort.html öffnen und die Seriennummer eingeben.
Das Passwort kopieren und den Kindle wieder mit dem PC verbinden.

3. USB-Netzwerk aktivieren & Treiber installieren
Misc Individual diagnostics -> Utilities -> Enable USBNet

Wird der Kindle nicht erkannt den Treiber installieren.
Dazu im GeräteManager rechte Maustaste auf RNDIS/Ethernet Gadget -> Treibersoftware aktualisieren. „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen“ -> „aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen“ -> „Datenträger“ -> zum Kindle_Treiber Ordner navigieren und den passenden Treiber auswählen „windows_usbnet-pre.inf“ bzw. „windows_usbnet-pre-64.inf“.
„Weiter“ -> „Ja“ -> „Diese Treibersoftware trotzdem installieren“ -> Schließen
FERTIG

Konfiguration der Netzwerkkarte:
In der Systemsteuerung des Computers Netzwerkstatus und –Aufgaben anzeigen -> Adaptereinstellungen ändern.
Linux USB Ethernet/RNDS Gadget LAN-Verbindung auswählen -> Eigenschaften
Internetprotokoll Version 4 -> Eigenschaften
IP-Adresse: 192.168.15.111
Gateway: 255.255.255.0

4. SSH-Verbindung als “root” herstellen
SSH-Client (putty.exe) starten
Im Feld „Host Name“ die IP-Adresse des Kindles eingeben -> 192.168.15.244
„Open“
bei Firmware < 4.0.1: Log in als root mit Passwort mario
bei Firmware > 4.0.1: Log in als root mit dem generierten Passwort

5. Anlegen des Bildschirmschonerordners und der Verknüpfung
einbinden der benötigten Partition:
mount /dev/mmcblk0p1 /mnt/base-mmc

sichern der vorhandenen Bildschirmschonerdateien
mv /mnt/base-mmc/opt/amazon/screen_saver/600×800 /mnt/base-mmc/opt/amazon/screen_saver/600×800.bak

den Ordner für die eigenen Bilder anlegen:
mkdir /mnt/us/screensaver

einen Verknüpfung zum neuen Ordner anlegen:
ln -sfn /mnt/us/screensaver /mnt/base-mmc/opt/amazon/screen_saver/600×800

die bestehenden Bilder in den neuen Ordner kopieren:
cp /mnt/base-mmc/opt/amazon/screen_saver/600×800.bak/* /mnt/us/screensaver/

beenden der SSH-Verbindung:
Exit

Jetzt müssen wir nur noch den Diagnosemodus ausschalten und den Kindle neu starten
“Exit” –> Steuerkreuz rechts –> “Exit” –> Steuerkreuz rechts –> “Exit” –> Steuerkreuz rechts –> “Exit, Reboot or Disable Diags” –> Mittlere Taste –> “Disable DIagnostics” –> Steuerkreuz Mitte –> Steuerkreuz links –> “Exit, Reboot or Disable Diags” –> Mittlere Taste

Nach dem Neustart habt ihr auf dem Kindle einen neuen Ordner „screensaver“ In diesem findet ihr die originalen Bilder. Hier könnt ihr jetzt eure eigenen Bilder im Format .png oder .jpg mit einer Größe bis 600 x 800 Pixel einfügen. Das einzige was ihr nach dem hinzufügen von Bildern machen müsst, ist den Kindle neu zu starten, damit sie übernommen werden.

Ein sehr gutes Video Tutorial findet ihr hier

Eine große Auswahl an Bildern findet ihr z.B. hier